PAPIERLOSE KOMMISSIONIERUNG

Distrib Put to Light

Effiziente Kommissionierung für frische Backwaren!

Distrib Put-to-Light ist das Warenverteilsystem  von Pcdata für die papierlose Kommissionierung, das speziell für Bäckereien entwickelt wurde. Distrib Put to Light ersetzt herkömmliche Kommissioniersysteme, die Papier verwenden. Es erfasst Kunden- und Bestelldaten, die für die korrekte Bestellung, Verpackung und den Versand zum Kunden erforderlich sind.

Die Produktmenge, die je Bestellung erforderlich ist, erscheint auf LED-Displays, die über dem Bereich angebracht sind, der dem individuellen Kunden zugewiesenen wurde.

Wir blicken auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurück und dank über 1000 Anlagen weltweit konnten wir unsere Put to Light Systeme ständig weiterentwickeln und verbessern. Wir bieten zahllose Lösungen für jedes Lagerumfeld, viele Szenarien und Distributionsmodelle.

VORTEILE:

  • Papierloser betrieb; Mitarbeiter haben mehr Bewegungsfreiheit dank papierloser Sortierung und Kommissionierung von Waren.
  • Maximale Präzision; Fehlversand durch Lesefehler wird ausgeschlossen, was die Anzahl von Nachlieferungen reduziert und die Erstellung korrekter Lieferscheine ermöglicht.
  • Aufzeichnung in Echtzeit; Die Kommissionierung wird vom System gesteuert und aufgezeichnet und alle Änderungen werden automatisch erfasst.
  • Erhöhung der Effizienz; Die signifikantesten Effizienzverbesserungen sind in zeitkritischen Umgebungen zu verzeichnen oder überall da, wo mehrmals täglich Kundenbestellungen erfolgen. Durch Fehlerverringerung und eine schnellere und besser strukturierte Arbeitsweise wird hohe Produktivität erzielt. Wenn Produkte für denselben Ladungsträger produziert, kommissioniert und versandt werden, bietet diese Methode Zeitgewinn im Vergleich zu Pick to Light.
  • Höchste Kundenzufriedenheit; Distrib Put to Light kann die Bestellungen auf der Grundlage von Echtzeitinformationen neu berechnen, sodass Auftragsabwicklung und Kundenzufriedenheit optimiert werden. Dies trifft auch dann zu, wenn die Produktverfügbarkeit im Vorhinein nicht bekannt ist oder nicht hundertprozentig den Kundenerfordernissen entspricht.
  • Kurze Amortisationszeit; Firmen, die Distrib Put-to-Light verwenden, erfahren eine Amortisationszeit von weniger als zwölf Monaten. Dies ergibt sich aus der Platzersparnis und der höheren Effizienz des Personals.

Alternative Kommisionierungstechnologien anstelle von Put to Light für papierlose Kommissionierung:

Distrib Pick to Light

Distrib Pick to Light ist die Lösung von Pcdata für Bäckereien, die sehr detailliert, für zahlreiche (Kunden-)Lieferorte und mit begrenzter SKU-Anzahl kommissionieren. Im Vergleich zu unserer Distrib Put to Light Lösung ist in dieser Variante das Produkt stationär und die Kundenbestellung wird entlang der Produktstellplätze bewegt. Dabei sind an jeder Produktposition Displays angebracht, die dem Personal beim Kommissionierungsprozess hilfreich zur Seite stehen.

Im Normalfall sind die Produktstellplätze in verschiedene Zonen unterteilt, wodurch mehrere Kommissionierer gleichzeitig arbeiten und verschiedene Kundenaufträge der Reihe nach ausführen können, wobei ein Stafettenverfahren hantiert wird. Wenn alle Produkte aus der Produktion verfügbar sind und die Produktstellplätze aufgefüllt wurden, kann der Kommissionierungsprozess beginnen.

Sobald der Vorgang gestartet wurde, lässt ein Kommissionierauftrag die Displays bei allen erforderlichen Produktstellplätzen in der ersten Kommissionierzone aufleuchten. Der Kommissionierer wird außerdem von einem Zonendisplay unterstützt, das wichtige Informationen zum Kommissionierauftrag, wie Kunden(bestell-)nummer, Tournummer, die Anzahl der aufzusuchenden Positionen und der zu kommissionierenden Körbe und/oder Einheiten zeigt. Diese Anzahlen verringern sich bei jeder bestätigten Kommissionierung, sodass der Prozessfortschritt für jeden Mitarbeiter in Echtzeit ersichtlich ist.

Jeder Kundenauftrag wird zu Identifikationszwecken mit einem oder mehreren Kundenidentifikationszetteln (oder Packzetteln) versehen. Während der Kundenauftrag entlang den Produktpositionen bewegt wird, wird der Auftrag nach und nach abgewickelt. Nach Bestätigung der letzten Kommissionierung für einen Kunden können verschiedene Prozesse zur Qualitätskontrolle, zum Drucken von Lieferscheinen oder zur Sammelkistenzählung in Gang gesetzt werden. Danach kann der abgeschlossene Kundenauftrag entweder bereitgestellt oder direkt verladen werden.

Distrib Pick to Light ist hauptsächlich für ein Umfeld geeignet, in dem die Abfahrtszeiten für die Tour eine sequenzielle Abarbeitung von Kundenaufträgen zulassen. Durch den Einsatz von Distrib Pick to Light kann der Platzbedarf des Kommissioniersystems auf ein Minimum reduziert werden. Des Weiteren ermöglicht das System Bäckereien ihr Kundenportfolio oder ihre Versandumfänge zu vergrößern, ohne das System erweitern zu müssen.

Distrib AR (Augmented Reality) Pick by Vision

Der jüngste Spross im Produktportfolio von Pcdata für die papierlose Kommissionierung in Bäckereien ist Distrib AR.

Mit Distrib AR werden die Investitionen in die IT-Infrastruktur erheblich reduziert, wobei nichtsdestotrotz folgende Vorteile der Implementierung von papierloser Kommissionierung von Distrib mit visuellen Anzeigen erreicht werden: Verringerung des Arbeitsaufwands, Erhöhung der Präzision sowie verbesserte Einsicht und Steuerung.

Hierdurch eignet sich das System besonders gut zum Einsatz in kleineren Prozessen oder Versandhallen, wo mehr Flexibilität gefragt ist (z. B. temporäre Lagerorte oder Versandhallen mit stark fluktuierendem Bedarf).

Was steckt dahinter? Das Distrib-AR-Modul basiert auf Augmented Reality (=erweiterte Realität) unter Nutzung tragbarer Mobiltechnik (Smart Glasses). Das System bietet ähnliche hochleistungsfähige hands-free geführte Kommissionierverfahren wie die Standardlösung Put & Pick-to-Light, wobei jedoch die Notwendigkeit stationärer Strukturen und Vorinvestitionen in Hardware entfällt.

Wie Funktioniert’s?

In einem typischen Einlagerungsprozess werden Kunden- oder Lieferorte einer Position im Lagerhaus zugewiesen. Je nach Produktverfügbarkeit entnehmen die Kommissionierer das Produkt, laufen an den Kundenorten entlang und legen das erforderliche Produkt am jeweiligen Ort ab, wann immer Bedarf vorliegt. Anstatt den Kommissionierer mithilfe von Displays oberhalb der Kundenorte zu leiten, trägt der Mitarbeiter Smart Glasses, eine Sicherheitsbrille mit einem kleinen Bildschirm und einer Kamera.

An jeder Drop-Position steht eine gedruckte Markierung (in A3 oder A4) mit Positionsnummer oder sogar Kunden-ID zur Verfügung. Immer, wenn der Kommissionierer Produkte verteilt, schaut er/sie auf die Ortsmarkierungen, wonach die Smartpick-App (die App der Smart Glasses) die Ortsmarkierung und seine codierte Position erkennt. Die App zeigt dann an, wie viele Produkte er/sie an jedem Ort ablegen muss. Wenn der Kommissionierer den Blick auf eine Ortsmarkierung richtet, an der kein Produkt abgelegt werden muss, zeigt die App ihm/ihr an, dass dieser Ort übergangen werden kann. Die Smart Glasses informieren den Mitarbeiter auch über den nächsten Drop-Ort. Außerdem gibt die App auch das Voranschreiten der Kommissionierung in einem Fortschrittsbalken an. In einem Umfeld mit mehreren Orten nebeneinander kann der Kommissionierer bis zu fünf Positionen gleichzeitig sehen, wodurch er/sie die Möglichkeit bekommt, seine/ihre nächste Aktion zu planen.

DISTRIB AR

Die Smart Glasses sind komplett in das Distrib-Programm integriert, wodurch Bäckereien alle Funktionen zur Verbesserung ihrer vorhandenen Kommissionierverfahren in Händen halten. Distrib AR ist eine selbsttragende Lösung für bis zu 50 Orte, die speziell für den Bäckereibetrieb entwickelt wurde. Das System zeichnet alle Transaktionen der Kommissionierung auf, wodurch leicht festgestellt werden kann, wie und wann die Aufträge ausgeführt wurden. Dies kann danach mit den Produktionszahlen abgeglichen werden. Zu den hauptsächlichen Vorteilen von Distrib AR gehören:

  •  Eliminierung von Fällen „vermisster“ Ware
  •  Nachverfolgung der Bestellabwicklung in Echtzeit
  •  Nachgewiesene 20–50 %ige Effizienzsteigerung im Vergleich zu papiergestützten Systemen
  •  Qualitätssteigerung und Lieferbeschleunigung durch standardisierte Arbeitsweise
  •  Kein IT-Aufwand, kein Elektriker zur Implementierung erforderlich

Dies macht das System besonders gut geeignet zum Einsatz in kleineren Prozessen oder Versandhallen, wo mehr Flexibilität gefragt ist (z. B. temporäre Lagerorte oder Lagerhäuser mit stark fluktuierendem Bedarf).

Distrib AR augmented reality